www.namenforschung.net

Die Internetpräsenz der Mainzer Namenforschung vereint in übersichtlicher Art und Weise verschiedene Projekte, verpackt in einem ansprechenden klaren Design. Mit dem Portal möchten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler um Damaris Nübling die namenkundlichen Forschungsprojekte an der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) einem breiten Publikum präsentieren. Die immer noch recht neue Website richtet sich dabei sowohl an Fachleute als auch an interessierte Laien und bietet eine fundierte Übersicht zu aktuellen namenkundlichen Fragestellungen.

„Das neue Internetportal soll Interesse und Neugier wecken. Wir möchten auch die breite Öffentlichkeit ansprechen und dazu ermuntern, auf den Seiten zu stöbern und sich zu informieren, was alles in der Namenforschung gemacht wird“ (Pressemeldung der JGU Mainz vom 10.09.2013)
Rita Heuser (Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz, Projekt DFD)

Mit den Großprojekten Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands (DFD) sowie Deutscher Familiennamenatlas (DFA) ist in Mainz ein bundesweit herausragender Schwerpunkt für Onomastik entstanden. Zu beiden Vorhaben wurden erfrischend neue Unterseiten im Portal geschaffen. Erreichbar sind diese auf der Hauptseite unter dem ersten Menüpunkt "Projekte". Des Weiteren ist die Startseite klar in die Bereiche "Forschungsfelder", "Kooperationen", "Tagungen", "Aktuelles" unterteilt, sodass dem Benutzer bei der Navigation auf der Website keinerlei Probleme entstehen dürften. Unter dem Punkt "Forschungsfelder" sind thematisch sortierte Promotionen, Abschlussarbeiten und kleinere wissenschaftliche Untersuchungen zu verschiedenen Namenarten zu finden. Im Bereich "Kooperationen" wird zwischen "Projektpartner" und "Kooperationen" unterschieden, wobei die GfN im Unterpunkt "Kooperationen" an erster Stelle gelistet und entsprechend verlinkt ist. 
Weitere Universitäten und Forschungseinrichtungen komplettieren die Reihe.