Die zweite Tagung „Die Stadt und ihre Namen“ führte Namenforscher und Historiker zu einer angeregten Diskussion weiterer mit der Thematik verbundener Fragestellungen zusammen. Die inhaltliche und geographische Bandbreite entspricht der ersten Tagung, wobei neben konkreten Fallbeispielen (alphabetisch: Bayreuth, Basel, Bremen, Leipzig, Lissabon, Luzern, Moskau, Riga, Straubing, Böhmen, Schlesien, Westfalen) die Beziehung historische Forschung/Namengebung ebenso wie soziale Aspekte der Namengebung, Ortsnamen in der Literatur, Namenbücher und vor allem auch Quellen für die Namengebung in der Stadt vorgestellt wurden.

Die von Dietlind und Dieter Kremer herausgegebenen Akten stellen den 451 Seiten fassenden 9. Band der Reihe Onomastica Lipsiensia. Leipziger Untersuchungen zur Namenforschung dar.

Inhalt

Andreas Müller
Grußworte

Enno Bünz (Leipzig)
Der Burg-Name in der Stadt

Gabriela Signori (Konstanz)
Hausnamen in der spämittelalterlichen Stadt*

Leopold Schütte (Münster)
Der "Bauer" in der Satdt

Hans Walther (Leipzig)
Leipziger Ratsmitglieder – Namen als Immigrantenzeugnisse im Hoch- und Spätmittelalter

Karlheinz Hengst  (Chemnitz)
Die Namen von Städten in Nordwest-Böhmen nördlich der Ohře/Eger vom 12. bis 16. Jahrhundert

Claudia Maria Korsmeier (Münster)
Zur lautlichen Entwicklung der Namen früher westfälischer Städte

Christopher Kolbeck (Regensburg)
Die Stadt Straubing und ihre Namen im 14. Jahrhundert

Erika Waser (Luzern)
Die Türme der Stadtbefestigung in Luzern

Kristin Loga (Bremen)
Viertels- und Straßennamen der Stadt Bremen

Rosa Kohlheim (Bayreuth)
Das vergangene Erscheinungsbild der Stadt im Spiegel heutiger Straßennamen. Die Stadt Bayreuth als Beispiel

Natalija Vasil’eva (Moskau)
Namen auf russischen Stadtplänen unter ethnischem und historischem Aspekt

Renāte Siliņa-Piņķe (Riga)
Rufnamen in Riga im 15. Jahrhundert: Überlegungen über eine schichtenspezifische Namengebung

Dieter Kremer (Leipzig)
Namen von Personen im Lissabon des 16. Jahrhunderts

Volker Kohlheim (Bayreuth)
Die Funktion von Urbanonymen in der Literatur

Monika Choroś /  Łucja Jarczak (Opole)
Übernahme der deutschen Straßennamen ins Polnische

Dietlind Kremer (Leipzig)
Die ältesten Taufbücher der Stadt Leipzig als  namenkundliche Quelle

Gabriele Rodríguez (Leipzig)
Akademische Namen? Universitätsmatrikel als namenkundliche Quelle

Jens Blecher (Leipzig)
Matrikel, Edition, Applikation. Sozialgeschichtliche Aspekte von akademischen Personaldatenbanken

Inga Siegfried / Jürgen Mischke (Basel)
Eine Stadt und ihre Namen: Das Namenbuch der Stadt Basel

Die Stadt und ihre Namen
2. Teilband
2. Tagung, Leipzig, 24. und 25. Mai 2013
Akten herausgegeben von Dieter Kremer, Dietlind Kremer, 451 S.
(= Onomastica Lipsiensia. Leipziger Untersuchungen zur Namenforschung, Band 9)
Leipziger Universitätsverlag GmbH 2013
ISBN 978-3-86583-815-5
Broschur, 49,00 €

Auf der Internetpräsenz des Leipziger Universitätsverlags können Sie bestellen.

Leipziger Universitätsverlag GmbH
Oststraße 41
04317 Leipzig
Telefon: +49 341 99 00 440
Telefax: +49 341 99 00 440
E-Mail: info@univerlag-leipzig.de

Das Inhaltsverzeichnis sowie die Kurzbeschreibung als Druckversion im PDF-Format finden Sie hier.

Informationen zum 1. Teilband "Die Stadt un ihre Namen" erhalten Sie im Blog-Beitrag vom 19.01.2013.