Die Mainzer Namenforschung veranstaltet in Kooperation mit der Gesellschaft für Namenforschung e.V. am 17. und 18. September 2018 an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz eine internationale Tagung zum Thema Namengeographie. 

Link zur Tagungshomepage: http://www.namenforschung.net/tagungen/namengeographie

Anlass für die Tagung ist, dass der Deutsche Familiennamenatlas (DFA) mit Erscheinen des sechsten Bandes im Juli 2017 inhaltlich abgeschlossen ist. Ziel des Projekts war es, die häufigsten Familiennamen in Deutschland in ihrer räumlichen Verbreitung anhand grammatischer und lexikalischer Fragestellungen zu erfassen. Damit konnte der Atlas nicht nur die markante regionale Verbreitung vieler Familiennamen aufzeigen, sondern er erweist sich auch als Impulsgeber und Vorbild für weitere familiennamengeographische und -lexikographische Projekte im In- und Ausland. Beispiele sind das "Digitale Familiennamenwörterbuch Deutschlands", der "Familiennamenatlas Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen", der "Luxemburgischen Familiennamenatlas" bzw. das "Luxemburgische Familiennamenlexikon". Darüber hinaus zeigt sich, dass die geographische Auswertung auch in anderen Zweigen der Onomastik zu neuen Einsichten führt, wie Untersuchungen, beispielsweise zu Ruf-, Siedlungs-, Gasthaus- oder Straßennamen zeigen.

Als mögliche Themen bieten sich an:

  • Auswertungen mit Material des DFA, Interpretation von DFA-Karten, auch unter Ein­bezug angrenzender Disziplinen.
  • Präsentation von in Arbeit befindlichen, abgeschlossenen oder geplanten namengeographischen Projekten (Familiennamen und andere Namenarten) im In- und Ausland.
  • Namengeographische Studien in bislang nicht oder wenig erforschten Bereichen wie Geschäftsnamen.
  • Vorträge aus Nachbardisziplinen wie der Dialektologie, Geographie, Digital Humanities, Computerlinguistik, Informatik, die zur Weiterentwicklung der Namengeographie beitragen (obligatorisch ist graphisches Material)
  • Methodische Möglichkeiten, technische Lösungen, Visualisierung von Namendaten.

Ihren Themenvorschlag können Sie in Form eines Abstracts (maximal eine DINA4-Seite) bis zum 31.03.2018 per E-Mail an namengeographie@adwmainz.de senden. Ihre Anmeldung als Teilnehmer/Teilnehmerin senden Sie bitte bis zum 30.06.2018 an die selbe Adresse.