Das Europäische Zentrum für Sprachwissenschaften/Germanistisches Seminar der Universität Heidelberg und die Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg laden zur internationalen Tagung "Namen und Geschichte am Oberrhein" ein. Gefördert wird die Veranstaltung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)

1. und 2. Oktober 2015
Internationale Tagung
Germanistisches Seminar der Universität Heidelberg
Palais Boisserée, Hauptstraße 207–209, 69117 Heidelberg, Raum 137
Anmeldung bis 20.09.2015 an: luth@uni-heidelberg.de

Tagungsprogramm

Donnerstag, 1. Oktober 2015

9.30 Eröffnung der Tagung, Begrüßung durch den Dekan der Neuphilologischen Fakultät

Personennamen und Geschichte

9.45 Uhr Dieter Geuenich (Duisburg): Alemannische Personennamen (4.–9. Jh.). Probleme ihrer Erfassung, Überlieferung und ethnischen Zuordnung

10.15 Uhr Sabine von Heusinger (Köln): Familiennamen in Straßburger Zunftfamilien

10.45 Uhr Pause

11.00 Uhr Hans Ramge (Gießen): Bald gras' ich am Neckar, bald gras' ich am Rhein - Hessische Familiennamen zwischen Main und Neckar

11.30 Uhr Rudolf Steffens (Mainz): Johann Adam Medardt und Margaretha Medardtin (1772): Weibliche Familiennamen unter besonderer Berücksichtigung der Pfalz

12.00 Uhr Kathrin Dräger (Mainz) / Konrad Kunze (Freiburg): Der Oberrhein im Deutschen Familiennamenatlas

12.30 Uhr Mittagspause

Ortsnamen und Geschichte am Oberrhein, 1. Teil

14.00 Uhr Rembert Eufe (Regensburg): Wertvolle Belege aus einer quellenarmen Zeit: Ortsnamen des Oberrhein-Gebiets auf merowingischen Monetarmünzen

14.30 Uhr Rolf Max Kully (Solothurn): Oberrheinische Geschichte im Spiegel von Johann Peter Hebels Werk und Briefen

15.00 Uhr Pause

15.30 Uhr Jacqueline Reber (Basel): Solothurner Namenbuch

16.00 Uhr Inga Siegfried (Basel): Vom Dorenbach bis zum Forum. Die Spezifik städtischer Ortsnamenforschung am Beispiel von Basel

16.30 Uhr Jürgen Mischke (Basel): Namen und ihre Geschichte in der (Stadt-)Geschichte. Das Beispiel Basel

17.00 Uhr Ende der Vorträge des ersten Tages

Abendprogramm (in freier Gestaltung)

Freitag, 2. Oktober 2015

Ortsnamen und Geschichte am Oberrhein, 2. Teil

9.00 Uhr Thomas Zotz (Freiburg): Zur Neuschöpfung und Dynamik politischer Raumnamen. Beispiele vom südlichen Oberrhein

9.30 Uhr Wulf Müller (Neuchâtel): Zur Ortsnamenforschung im Elsass

10.00 Uhr Wolfgang Haubrichs (Saarbrücken): Romanisierungen in merowingisch-karolingischen Urkunden aus dem Elsass

10.30 Uhr Pause

11.00 Uhr Andrea Emundts (Saarbrücken): Die frühen elsässischen Ortsnamen

11.30 Uhr Bernhard Metz (Straßburg): Elsässische Flurnamen als Indikatoren für archäologische Stätten

12.00 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Christa Jochum-Godglück (Saarbrücken): Siedlungsnamen auf -heim im Raum Worms

14.00 Uhr Volker Rödel (Karlsruhe/Heidelberg): Der Berg- und Flurname Kallmuth/Kalmit und der Weinbau

14.30 Uhr Pause

15.00 Uhr Helmut Castritius (Braunschweig): 'An den (in) Bavallern'. Ein mysteriöser Arheilger Flurname?

15.30 Uhr Stefan Hackl (München): Das Heidelberger Projekt Historisches Ortsnamenbuch Baden-Württemberg (HOBW)

16.00 Uhr Schlussdiskussion

16.15 Uhr Ende der Tagung

Das Tagungsprogramm als PDF zum Download